©A.Rastegar
KRIMI
Donnerstag, 23. November 2017
Es lesen: Stefan Slupetzky und Andreas Pittler

Stefan Slupetzky bringt mit seinem neuen Krimi gleich mehrere Kunststcke zuwege: Neben dem liebevollen und genauen Blick auf die (Wiener) Topografie, fr die der Kultautor bekannt ist, bricht er u.a. eine Lanze fr die Straenbahner, zwingt den Ex-Polizisten Lemming mit dem immer-noch-Polizisten Polivka in eine gemeinsame Geschichte, in der beide an der Oberflche recht rauh zueinander sein drfen, legt dem Plot eine hchst interessante Historienrecherche zugrunde - und hat als Motto ein ganz und gar besonderes Tier auf dem imaginren Wappen des aktuellen Bandes - liebenswrdig, ironisch, soghaft - ein wunderbarer neuer Titel: Die Rckkehr des Lemming (Rowohlt 2017).

Andreas P. Pittler, Historiker und Politologe, vielfach ausgezeichnet mit hchsten Ehren, verfgt nicht nur ber eine hchst eindrucksvolle Publikationsliste, zu der auch renommierte Sachtitel zhlen - im Krimibereich ist seine Bronstein-Saga Legende geworden. Nun legt er mit dem jngsten Krimi Die Spur der Ikonen (Gmeiner 2017) einen groartigen neuen Band vor - der neben hchstem Unterhaltungswert auch ein ordentliches Ma an Unbehagen auszulsen imstande ist:
"Was wre wenn? Zwischen den Wiener Bezirken Margareten und Wieden verluft die Wiener Mauer, ein von der Staatspartei der DR errichteter ,Antifaschistischer Schutzwall' nach Vorbild der Berliner Mauer." (Verlagstext)
Peter Pisa stellt im Kurier fest: "In der sterreichischen Demokratischen Republik existiert immerhin ein Caf Einheit, der Fuballklub Volksstimme Brigittenau und ein dicker Politiker namens Gusenbauer."

ORT:
Literaturhaus N
Steiner Landstrae 3
3504 Stein/Krems
BEGINN: 19 Uhr
EINTRITT: 12,- / ermigt 10,-
Karten bestellen