©Ö.Özde
Ömür Iklim Demir
Türkei / Writer in Residence / Ateliergast September
Der ausgebildete Jurist (Studienabschluss 2003 an der Universität Istanbul) war sieben Jahre lang Strafverteidiger. Bereits während seiner Tätigkeit am Gericht war er freier Mitarbeiter bei verschiedenen Magazinen, 2010 erschien seine erste Kurzgeschichte bei Varlik Dergisi - einem der ältesten und honorabelsten Magazine der Türkei. 2015 placierte er sein Debüt (Muhtelif Evhamlar Kitabı) bei Yapı Kredi, dem renommierten Literaturverlag, der u.a. prominente Autoren wie Yaşar Kemal, Nazım Hikmet, Sabahattin Ali und Orhan Pamuk herausbringt.

Muhtelif Evhamlar Kitabı wurde mit mehreren Preisen bedacht, unter dem Titel Das Buch der entbehrlichen Gedanken ins Deutsche (v. Gabriela Senti u. Mathias Müller-Senti) übersetzt und ist soeben bei binooki erschienen.

"Es beinhaltet zehn Erzählungen von gewöhnlichen Menschen und ihren Alltagssorgen, von denen einige miteinander verbunden sind. Die Melancholie in den Geschichten durchbricht der Autor immer wieder gekonnt mit seinem unverwechselbaren Humor. Der Leser kann kaum Luft holen zwischen einem Bombenanschlag in Istanbul, einem mexikanischen Zirkus, einem gestrandeten Papagei, einem dreibeinigen Hund und vor allem einem Lichtschimmer, der sich trotz aller Widrigkeiten wie ein Silberstreifen durch das Buch zieht: die Hoffnung." (Verlagstext)

Über sich gibt der Autor wie folgt Auskunft: "Momentan ist er mit seiner Existenz beschäftigt - nicht mehr und nicht weniger ..."

LESUNG Ömür Iklim Demir
Freitag, 21. September, 19 Uhr

Bibliothek des Literaturhauses NÖ
Eintritt frei